Wetteraussichten

Inhalte anzeigen?
Datenschutzbestimmungen weichen ab

 
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Deadline

Feuer

Verbrennen von Gartenabfällen

 

Seit der am 01.01.2017 durch die Bayerische Staatsregierung verabschiedeten Luftreinhalteverordnung (BayluftV, § 4 Abs. 2 der „Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen außerhalb zugelassener Beseitigungsanlagen", PflAbN) ist das Verbrennen von holzigen Gartenabfällen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile verboten.

 

Die alte Regel, nach der jeweils im Frühjahr und Herbst zu bestimmten Zeiten und bei ausreichender Bodenfeuchte ein Verbrennen für einige Wochen möglich war, gibt es nicht mehr!

 

Laut Umweltministerium müsse man keine holzigen Gartenabfälle aus in "zusammenhängend bebauten Ortsteilen liegenden Gärten" mehr verbrennen, weil in Bayern ein flächendeckendes Netz für die Erfassung von Grüngut vorhanden ist. (Grüngutannahmestellen/Kompostieranlagen)

 

Außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ist das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen aus Privatgärten nur noch auf Grundstücken zulässig, auf denen sie angefallen sind.

 

Dass dies nur unter der gebotenen Vorsicht erfolgen soll, versteht sich von selbst.

  • Nicht bei Trockenheit verbrennen!
  • Nicht bei starkem Wind anzünden!
  • Offenes Feuer und Glut nie alleine lassen!
  • Die Glut muss bis Sonnenuntergang verloschen sein!

 

Unsere nächste Kompostieranlage befindet sich in Tittling, Masering 7

Angenommen werden Grüngut/Gartenabfälle, Siloballen und Wurzelstöcke.
Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite der AWG

www.awg.de

Vereinsschule

29.03.2021

Webinar der Vereinsschule Passauer Oberland e.V.
Kommunikationsarbeit für Vereine

29. März 2021 von 18.30 bis 20.00 Uhr


Programm/Inhalte:
- Begrüßung
- Fachvortrag/Präsentation

- anschließender Beantwortung von Fragen
   
Anmeldeschluss: 25. März 2021
Bitte melden Sie sich je Verein nur 1x an unter:

Wichtig!
Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt.
Sollten sich mehr anmelden, wird zeitnah ein Zweittermin angeboten/mitgeteilt.


Kommunikation mit der Presse ist keine Zauberei. Dennoch gibt es wichtige Punkte zu beachten, damit sie funktioniert!

Wie baue ich eine Pressemeldung richtig auf? Welche Informationen müssen unbedingt genannt werden?
Wie ist Bildmaterial zu liefern, das der Presse die Arbeit erleichtert?
Wie pflege ich den Kontakt zur Presse?

Auf diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Presse- und Kommunikations-arbeit im Verein“ gibt es im Webinar am 29. März professionelle Antworten.

 

Als Referentin konnten wir PR-Expertin Paulina Wojcik gewinnen. Sie ist bei der minzgrün GmbH & Co.KG in Passau für Social Media Management + Koordination Public Relations zuständig.

 

Jagdgenossenschaft

23.02.2021

Jagdgenossenschaft Neukirchen vorm Wald
Jahreshauptversammlung 2021

Die Durchführung von Jagdgenossenschaftsversammlungen ist nach § 4 Abs. 2 der 11. BayIfSMV (Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung) grundsätzlich zulässig. Von einer Durchführung ist jedoch aus infektionsschutzrechtlichen Gründen abzusehen, wenn die Versammlung der Jagdgenossen nicht aufgrund dringend notwendiger Beschlüsse durchgeführt werden muss. Als dringliche Beschlüsse sind etwa die Neuwahl des Vorstandes oder die Verlängerung eines Jagdpachtvertrages anzusehen. Da für den Bereich der Jagdgenossenschaft Neukirchen v. Wald in diesem Jahr keine Neuwahlen und keine Pachtverlängerungen anstehen, wird auf die Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft in diesem Jahr verzichtet.